TU BRAUNSCHWEIG
dgm

HV-Bordnetz

Der Kompetenzbereich HV-Bordnetz des elenia befasst sich mit Themen rund um das System Bordnetz und dessen Komponenten. Die Forschungsschwerpunkte liegen hierbei auf der Komponentenentwicklung und Komponentenoptimierung ausgehend vom modularen Aufbau des Batteriesystems bis zur elektrischen Anbindung und Absicherung der Erzeuger und Lasten. Zu diesem Zweck werden Systembetrachtungen angestellt und verifiziert, um die technischen Anforderungen an einzelne Komponenten im Nennbetrieb und Fehlerfall zu identifizieren. Diese auslegungsrelevanten Daten, wie beispielsweise Fehlerstromamplituden oder elektrische und chemische Systemzeitkonstanten, werden in der Komponentenentwicklung direkt berücksichtigt.

 

 

Forschungskompetenzen in den Bereichen

  • Aufbau des Bordnetzes
  • Wirkungsgrad des Bordnetzes
  • Strombelastbarkeit von Schaltern und Batterien
  • Entwicklung und Optimierung von DC-Schaltgeräten
  • Schutzkonzepte zum Fehlerstromschutz
  • Entwicklung und Forschung an Überspannungsableitern
  •  

Themenfelder

Labore

Gleichspannungsprüflabor

  • Bestimmung Durchgangswiderstände
  • Prüfung des Ein- und Ausschaltvermögens
  • Prüfung Strombelastbarkeit

Blitzstromlabor

  • Prüfung der Stoßstrombelastbarkeit
  • Prüfung der Ableitfähigkeit
  • Prüfung der Ansprechspannung

Flyer des Blitzstromlabors

Batterielabor

  • Zustandsdiagnose von Batteriezellen- und modulen
  • Widerstandsbestimmung Zellverbinder

Flyer des Batterielabors

Lehre

Neben der Veröffentlichung aktueller Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften und Journals, finden diese Einzug in die Lehrveranstaltungen des elenia.

Weiterführende Informationen zur Lehre, sowie einen Musterstudienplan für den Masterstudiengang Elektrotechnik (Schwerpunkt Elektromobilität), finden sie unter:
Lehrveranstaltungen
Musterstudienplan MA-ET (Schwerpunkt Elektromobilität) (pdf)

 

Team

Daniel Hauck Daniel Hauck
  • Thermoelektrische Modellbildung und Simulation von Batteriesystemen
  • Untersuchung des Einsatzes von Batterien für explosionsgefährdete Anwendungen